Bericht: Narzissenwiese und mehr...

geschrieben von
Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Eine kleine aber feine Gruppe, bestehend aus Gerhard (ge-punkt), Paul (Tourguide) und meiner Wenigkeit (Kricke) hat sich trotz nicht allzu erfeulichen Wettervorhersagen ...

dazu entschlossen das offizielle Bike Opening nicht fallen zu lassen! Andere Mitglieder mussten leider wegen diversen Krankheiten, Arbeit (?!?), mangels Babysitter und den anderen üblichen Ausreden vom Opening fern bleiben. Ich bin mir aber sicher das dieser grobe Fehltritt bei der Frühlingsrunde mit dem ein oder anderen kalten Getränk wieder in Ordnung gebracht werden kann ;-)

Zur Tour: Wie auf dem Foto zu sehen hatten wir diesmal Begleitschutz in Form eines jungen verspielten Hundes der uns den ganzen Weg bis zur Narzissenwiese und weiteren 150 Hm (Paul hatte trotz einsetzenden Regen doch noch nicht genug) begleitete. Aufwärts hatte der Vierbeiner klar die Nase vorne, aber beim Downhill zeigten wir Ihm dann das ab 30km/h selbst Allradantrieb und unerlaubte Abkürzungen zwischen den Serpentinen nichts bringen...

Die Strecke war verglichen zu letzten Freitag (Tourerkundung mit LJ alias Alpencrosser) eine Naturkatastrophe von mittelschwerem Ausmaß. Definitiv keine Forstwegautobahn mehr! Abgesehen davon das der ganze Weg eigentlich ein Bächlein war kreuzten auch immer wieder kleine Muren, grobe Felssplitter und umgestürzte Bäume unseren Weg. Positiv zu erwähnen wäre das diesmal auch wirklich Narzissen auf der Narzissenwiese zu sehen waren!

Viel mehr will und kann ich gar nicht mehr dazu sagen (leider nicht so talentiert wie unser Bikephilosoph LJ), ein paar Fotos gibts allerdings auch - die sagen ohnehin mehr als tausend Worte!

LG KRICKE

Fotogalerie

 

Gelesen 2411 mal
Kricke

keep on riding...

www.pixelhirsch.com

Sponsoren & Partner